Entstehung des Volleyteam Hasle

Im Jahr 1970 erfolgte auf Anregung von Monika Achermann die Gründung einer Volleyballgruppe. Monika führte diese Mannschaft als kompetente und eifrige Trainerin mehrere Jahre selbst. 1977 wurde eine Mädchenmannschaft ins Leben gerufen, welche ein Jahr später bereits in die nächsthöhere Liga aufsteigen konnte.

Wenige Jahre später schafften es die Juniorinnen sogar an die Schweizer-
meisterschaften in Neuenburg und holten sich 1980 am schweizerischen Turnfest in Baden den Turniersieg in der Kategorie B. Auch die Damenmannschaft durfte während all den Jahren einige tolle Erfolge feiern. Als Höhepunkt in der Geschichte des Hasler Volleyteams darf bestimmt der Aufstieg in die 3. Liga in der Saison 1994/1995 bezeichnet werden.

Während einigen Jahren bestand nebst der ersten Damenmannschaft eine zweite, bzw. eine Plauschmannschaft, welche ebenfalls an der regionalen Volleyballmeisterschaft teilnahm. Besonders seit 2004 durfte sich das Volleyteam Hasle über einen enormen Zuwachs erfreuen. So konnten zahlreiche Juniorinnenteams gegründet und zeitweise eine weitere Damenmannschaft geführt werden.

Erstmals in der Geschichte des Volleyteams Hasle zählte diese Unterriege der Sport Union Hasle im Vereinsjahr 2008/2009 über 100 Spielerinnen. Das Damenteam sowie zehn Juniorinnenmannschaften bestritten die Meisterschaft des RVI, einerseits in der Regionalliga, andererseits in Turnierform. Durch diesen grossen Ansturm entstanden neue Herausforderungen und die jungen, motivierten Juniorinnen rückten ins Zentrum der Vereinsarbeit. Die Qualifikation der U12-Juniorinnen zur Teilnahme an der Schweizermeisterschaft in Genf und die Auszeichnung für die beste U12-Spielerin des Regionalverbandes zeigten eindrücklich auf, dass das Volleyteam Hasle mit der gezielten Juniorinnenförderung den richtigen Weg eingeschlagen hat.

In der Saison 2009/2010 spielten nebst einem Damenteam, sowie zehn Juniorinnen- und zwei Trainingsmannschaften auch ein neu gegründetes Herrenteam und ein innovatives J+S-Kids-Team in elf wöchentlich angebotenen Trainings Volleyball. In dieser Saison konnte der Nachwuchs des Volleyteams Hasle erneut überzeugen und gewann in den Kategorien U12, U14 und U18 jeweils die Bronzemedaille des Innerschweizerischen Volleyballverbands.

Das ausgearbeitete Nachwuchskonzept und das grosse Engagement aller Vereinsmitglieder liessen sich auch in der Saison 2010/2011 in spielerische Erfolge ummünzen. In den Kategorien U12, U14, U16 und U18 spielte das Volleyteam Hasle konstant in der ersten Liga und konnte zahlreiche Turniersiege feiern. Das U16-Team holte sich zudem die Bronzemedaille des Innerschweizerischen Volleyballverbands. In der höchsten Juniorinnenkategorie U22 schaffte das Volleyteam Hasle mit einer hervorragenden Saisonleistung den Aufstieg in die erste Liga. Zudem erhielten in dieser Saison gleich sechs junge Spielerinnen des Volleyteams Hasle ein Aufgebot für das SAR, die Regionalauswahl im Volleyball.

Die vielen Erfolge zeigen, dass der Verein über motivierte und qualifizierte Spielerinnen sowie überdurchschnittlich gut ausgebildete Trainer/innen verfügt und viel Potential hat. Das Volleyteam ist bestrebt, alle Jugendlichen - von den Juniorinnen A bis zum Kidsvolley - durch ausgebildete Trainerinnen langfristig für diesen tollen Sport zu begeistern und zu motivieren. Die Vereinsverantwortliche Sandra Böbner-Bieri, die Verantwortliche Juniorinnen Rahel Theiler und die Verantwortliche Mini Patricia Wigger-Duss dürfen auf kompetente Trainerinnen und zahlreiche Helferinnen zählen, die sich für den Verein einsetzen. Die grosse Herausforderung besteht darin, die vorhandene Euphorie weiterhin in Erfolge umzusetzen und dem Volleyteam Hasle eine gesunde Basis für einen erfolgreichen Fortbestand in den nächsten Jahren zu bieten.